Die besten Zitate aus Schöne Bescherung

Alle Jahre wieder … erfreuen wir uns an dem weihnachtlichen Chaos im Hause Griswold. Chevy Chase trat um ersten Mal in „Die schrillen Vier auf Achse“ (1983) als völlig überfordertes Familienoberhaupt Clark Griswold auf. Jener erste Film der „Vacation“-Reihe schickte Clark und seine Liebsten (darunter Beverly D’Angelo als Gattin Ellen) auf eine Reise quer durch die USA – natürlich voller Pleiten, Pech und Pannen. Einen mäßig witzigen Europa-Trip später („Hilfe, die Amis kommen“, 1985, inklusive eines sensationellen Gastauftritts von Willy Millowitsch) war dann im Jahr 1989 die „Christmas Vacation“ dran. Wie immer setzt Vater Clark alles daran, seiner Familie ein unvergessliches Fest zu bereiten – und wie immer ist er erfolgreich, wenn auch nicht auf die gewünschte Weise. Chevy Chase wurde geboren, um Clark Griswold zu spielen: Stets bemüht, es allen recht zu machen, stolpert er von einer saukomischen Peinlichkeit in die nächste. Hier die besten Sprüche:

Ellen (Beverly D’Angelo): „Clark, fahr langsamer! Ich möchte die Feiertage nicht tot verbringen!“

Rusty (Johnny Galecki): „Sag mal, wir fahren doch nicht stundenlang, weil du dir eine von den dämlichen Krawatten mit Weihnachtsmännern drauf kaufen willst, oder Dad?“
Clark (Chevy Chase): „Nein, so eine hab ich doch schon!“

Clark: „Das ist der Weihnachtsbaum der Familie Griswold!“
Ellen: „Sie kann ihn nicht sehen, Schatz. Ihre Augen sind zugefroren.“

Todd (Nicholas Guest): „Hey, Griswold, wo wollen Sie denn das Riesenbäumchen hin stecken ?“
Clark: „Bücken Sie sich, dann zeige ich‘s Ihnen.“

Cousin Eddie (Randy Quaid): „Is‘ ‘ne Überraschung, was?“
Clark: „Überraschung, Eddie? Wenn ich morgen früh aufwachen würde, und mein Kopf wäre am Teppich festgenäht, wär‘ ich nicht mehr überrascht als ich es jetzt bin!“

Margo (Julia Louis-Dreyfus): „Hoffentlich fällt er runter und bricht sich das Genick!“
Todd: „Jede Wette, dass er runterfällt, aber wir werden nicht so viel Glück haben, dass er sich auch das Genick bricht!“

Frank Shirley (Brian Doyle-Murray): „Verbinden Sie mich! Verbinden sie mich mit irgendjemanden, aber verbinden Sie mich, solange ich noch da bin…“

Cousin Eddie: „Ich hab ‘ne Metallplatte im Kopf, das weißt du doch wohl noch?“
Clark: „Wie könnte ich das vergessen?“
Cousin Eddie: „Ich musste sie leider austauschen lassen, weil ich mir immer, wenn Catherine die Mikrowelle angeschmissen hat, in die Hosen gepinkelt hab und ‘ne halbe Stunde nicht mehr wusste, wer ich bin.“

Clark (starrt der Verkäuferin in den Ausschnitt): „Das Schlimme bei den Weihnachtseinkäufen in den Kaufhäusern ist ja immer die Busenhitze, äh … böse Hitze! Puh, ist das warm hier drin.“
Verkäuferin: „Ja, Sie haben ja auch einen Mantel an!“
Clark: „Ja, hab‘ ich, wie konnte das nur passieren?“
Verkäuferin: „Es ist kalt draußen!“
Clark: „Ja, ist es … es ist ziemlich mopsig draußen, äh, ich meinte frostig draußen. Ha ha, was habe ich gesagt? Mopsig? Ha ha, ja, es ist schon eise-, eisekalt.“

Clark: „Ich sehe die Erhabenheit eines klaren Wintermorgens und einen Penner im Bademantel, der seine chemische Toilette in meiner Klärgrube entsorgt…“

Cousin Eddie: „Frohe Weihnachten! Das Scheißhaus war voll!“

Clark: „Darf ich dir noch einen Eierflip reichen, dir was zu Essen bringen, dich in die Wüste fahren und dir den Schädel einschlagen ?“

Clark (verärgert über seine lausige Weihnachtsgratifikation): „ …und werde ihm sagen, was für ein elender, billiger, verlogener, mieser, verdorbener, boshafter, angeberischer, schleimiger, inzüchtiger, dreckiger, aufgeblasener, ignoranter, blutsaugerischer, widerwärtiger, schwanzloser, hirnloser, hoffnungsloser, herzloser, glotzäugiger, fettärschiger, pickliger, steifbeiniger, völlig verblödeter Haufen Affenkot er ist! Halleluja!“

Frank Shirley: „Noch nie in meinem Leben bin ich so behandelt worden!“
Ellen: „Entschuldigen Sie, es ist unsere erste Entführung.“Similar Posts: