Die schlauesten Mathematikzitate

Kategorie: Zitate allgemein

Artikel liefert prägende Zitate der Mathematik. Die Mathematik fasziniert die Menschheit schon seit tausenden Jahren – und ohne sie gäbe es unser heutiges Leben nicht. Ob in der Architektur oder auch in Kunst oder Philosophie – es gibt viele Rätsel und Gedanken, die es zu lösen gilt. Die schlauesten Zitate finden Sie in diesem Artikel.



Zitate von berühmten Mathematikern

Um Ihnen einen ersten Eindruck zu bieten, folgen nun einige Zitate von berühmten Mathematikern, die ihrer Zeit bereits weit voraus waren.
„In mathematischen Fragen darf man sich auch über den kleinsten Fehler nicht hinwegsetzen.“ – Isaac Newton

„Tausend Wege führen zu Fehlern, zur Wahrheit führt nur einer.“ – J. J. Rousseau

„Man darf nicht das, was uns unwahrscheinlich und unnatürlich erscheint, mit dem verwechseln, was absolut unmöglich ist.“ – Carl Friedrich Gauß

„Die Mathematik ist eine wunderbare Lehrerin für die Kunst, die Gedanken zu ordnen, Unsinn zu beseitigen und Klarheit zu schaffen.“ – J. H. Fabre

Philosophische Mathematik

Wie schon zu erkennen war, sind Mathematik und Philosophie eng miteinander verbunden. Auch in den folgenden Zitaten ist dieser Zusammenhang deutlich sichtbar.
„Das Denken gehört zu den größten Vergnügungen der menschlichen Rasse.“ – Bertholt Brecht

„Die Menschen, die den richtigen Weg gehen wollen, müssen auch von Irrwegen wissen.“ – Aristoteles

„Eine mathematische Wahrheit ist an sich weder einfach noch kompliziert, sie ist.“ – Émile Lemoine

„Die Mathematik ist wie die Gottseligkeit zu allen Dingen nütze, aber wie diese nicht jedermanns Sache.“ – Jakob Kraus

„Man kann beim Studium der Wahrheit drei Hauptziele haben: Einmal, sie zu entdecken, wenn man sie sucht; dann: Sie zu beweisen, wenn man sie besitzt; und zum letzten: Sie vom Falschen zu unterscheiden, wenn man sie prüft.“ – Blaise Pascal

Was Sie daraus mitnehmen können

Besonders auffällig in den oben genannten Zitaten ist der Umgang mit Fehlern und Irrwegen. Es ist nicht das einzige Ziel, die Wahrheit zu kennen. Sie muss auch geprüft und bewiesen werden. Somit nimmt der Beweis eine zentrale Rolle in der Mathematik ein. Sollte es nicht möglich sein, einen Beleg für die Gedanken zu finden, müssen die Fehler eingestanden werden. Daraus folgt eine wichtige Botschaft, die im Leben eine große Hilfe bietet: Fehler müssen erkannt werden, denn nur so kann man aus ihnen lernen. Auch St J. Lec wusste bereits: „Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.“


IMG: Aamon – Fotolia

Similar Posts:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.