Die schönsten Zitate zum Thema Dummheit

Kategorie: Zitate allgemein

„Debededehakape“ sang schon Didi Hallervorden und meinte damit natürlich: „Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen.“ Dummheit verfolgt uns durch unser Leben – natürlich sind es immer die anderen, denen es im Oberstübchen an etwas fehlt. Dabei ist zu unterscheiden: zwischen „eine Dummheit begehen“ und „dumm sein“. Ersteres kann schon mal passieren. Auch letzteres muss nicht unbedingt etwas mit Intelligenz zu tun haben, manche Menschen wissen’s einfach nicht besser oder wollen es nicht wissen. Die wahren Ursachen für dummes Verhalten liegen also weniger in einem Mangel an Denkvermögen als vielmehr im emotionalen beziehungsweise triebhaften Bereich. Und oft wird Dummheit im Zuge einer generellen Verblödung durch verschiedene Institutionen erst künstlich erzeugt. Siehe diverse Diktaturen als besonders abschreckende Beispiele. Oder – natürlich in abgemilderter Form – RTLII und BILD Zeitung. Jedenfalls beschäftigt das Thema die Dichter und Denker seit Anbeginn des … äh, Dichtens und Denkens: Dummkopf denkt nach

„Dummheit ist etwas Ursprüngliches.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

„Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß.“ (Bertrand Russell)

„Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.“ (Winston Churchill)

„Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.“ (Anatole France)

„Zwei Dinge auf der Welt sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit – beim Universum bin ich mir allerdings nicht so sicher.“ (Albert Einstein)

„Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen.“ (Immanuel Kant)

„Ein gelehrter Dummkopf ist ein größerer Dummkopf als ein unwissender Dummkopf.“ (Molière)

„Die menschliche Dummheit ist international.“ (Kurt Tucholsky)

„Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.“ (Wilhelm Busch)

„Vernunft muss sich jeder selbst erwerben, nur die Dummheit pflanzt sich gratis fort.“ (Erich Kästner)

„Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.“ (Friedrich Schiller)

„Alle Formen nimmt die Geistlosigkeit an, um sich dahinter zu verstecken: Sie verhüllt sich in Schwulst, in Bombast, in den Ton der Überlegenheit und Vornehmigkeit und in hundert anderen Formen.“ (Arthur Schopenhauer)

„Der Gescheitere gibt nach! Eine traurige Wahrheit; sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

„Die Dummheit ist meist der Bosheit Schwester.“ (Sophokles)

„Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht.“ (Danny Kaye)

Kinder müssen die Dummheiten der Erwachsenen ertragen, bis sie groß genug sind, sie zu wiederholen.“ (Jean Anouilh)

„Es gibt gut eingekleidete Dummheiten, wie es sehr gut angezogene Dummköpfe gibt.“ (Nicolas Chamfort)

„Der Eigensinn ist die Energie der Dummen.“ (Jean-Paul Satre)

„Ich glaube nicht an den Fortschritt, sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.“ (Oscar Wilde)

„Gesellschaftlich ist kaum etwas so erfolgreich wie Dummheit mit guten Manieren.“ (Voltaire)

„Taucht ein Genie auf, verbrüdern sich die Dummköpfe.“ (Jonathan Swift)

„Dem Blöden fährt bei jedem sinnvollen Wort der Schrecken in die Glieder.“ (Heraklit)

„Die dümmsten Bauern haben die größten Kartoffeln.“ (deutsches Sprichwort)

Foto: Thinkstock, iStock, AaronAmat



Similar Posts: