Eltern-Sprüche: Typische „Weisheiten“ aus der Kindheit

Eltern-Sprüche: Typische „Weisheiten“ aus der Kindheit
Die meisten wollten wohl nie so werden wie ihre Eltern. „Ich werde meine Kinder später nicht so nerven“, so der Gedanke vieler „und ich werde garantiert nicht so streng sein und sie bestimmt nicht mit Weisheiten volltexten!“ Erfahrungsgemäß halten sich die typischen Eltern-Sprüche hartnäckig. Wer sie früher hasste wie die Pest, nutzt sie heute selber bei der Kindererziehung. Ein Teufelskreis. Die bekanntesten Redewendungen von damals haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Eltern-Sprüche werden weitergegeben

Eltern machen nie zu 100 Prozent das selbst, was sie ihren Kindern eintrichtern. Sie schlagen vor, bei Langeweile häufiger ein Buch zu lesen und nicht immer nur fernzuschauen. Davon bekommt man ja sowieso „viereckige Augen“. Sie raten, viel öfter an die frische Luft zu gehen und nicht immer nur in „blöde Bildschirme zu glotzen“. Videospiele finden sie ohnehin doof, reine Zeitverschwendung, bei der man nur verdummt. „Die haben ja keine Ahnung“, denken sich die Kids. Später dann, wiederholt sich das Spiel: Online-Gaming sei gehaltlos – und heimlich zocken sie selbst bei Quasar.

Diese nervigen Sprüche kennen die meisten aus der Kindheit

  • Wie heißt das Zauberwort?
  • Ich zähle jetzt bis 3 …
  • Ich sage es jetzt zum allerletzten Mal!
  • Ich will …: Kinder mit Wille kriegen auf die Brille!
  • Wer nicht will, der hat schon!
  • Das hast du jetzt davon!
  • Wer nicht hören will, muss fühlen!
  • Solange du die Füße unter meinen Tisch streckst, gelten meine Regeln.
  • Solange du unter meinem Dach wohnst, gelten meine Regeln.
  • Mein Haus, meine Regeln!
  • Wes Brot ich ess, des Lied ich sing! (Bedeutung laut redensart-index.de: Wer mich bezahlt, dessen Meinung/Interessen vertrete ich auch)
  • Aber wieso denn? Weil ich das sage! Diskussion beendet.
  • DARUM ist keine Antwort!
  • Wenn ich Nein sage, heißt das auch Nein
  • Nicht gleich, jetzt!
  • Dafür bist du noch zu klein.
  • Ab, geh auf dein Zimmer!
  • Zieh dir was an die Füße!
  • Willst du wirklich ohne Jacke rausgehen?! (Eine Winterjacke MUSS über den Po gehen…)
  • Ruf mich bitte an, wenn du angekommen bist.
  • Hast du mal auf die Uhr geguckt?
  • Wenn du mal Kinder hast, wirst du mich verstehen.
  • Du weißt gar nicht, wie gut du es hast!
  • Eines Tages wirst du mir dafür danken!
  • Sieh nicht so viel fern, davon bekommt man viereckige Augen!
  • Jetzt ist Zapfenstreich!
  • Dein Zimmer sieht aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen!
  • Bei dir sieht’s aus wie bei Hempels unterm Sofa!
  • Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!
  • Komm du erst mal in mein Alter, dann reden wir weiter!
  • Das kannst du alles machen, wenn du 18 bist!
  • Was die anderen dürfen, ist mir doch egal!
  • Und wenn alle deine Freunde von einer Brücke springen, springst du dann hinterher?
  • Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!
  • Iss deinen Teller leer, sonst gibt’s morgen schlechtes Wetter!
  • Während du deinen Teller nicht aufisst, verhungern Kinder in Afrika
  • Im Auto wird nicht gegessen!
  • Stell dich schon mal an der Kasse an, ich bin gleich da…PANIK!

 

Bild: Thinkstock, 508421787, iStock, gpointstudio
Similar Posts:

Kommentar schreiben
Name

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Webseite (optional)

Nachricht