Peinlich, peinlich – dumme Politikerzitate

Kategorie: Zitate allgemein

Artikel berichtet über peinliche Zitate deutscher Politiker Politiker reden viel, das verlangt ihr Beruf. Manchmal produzieren sie langweilige Floskeln, manchmal überzeugen sie mit fundierten und pfiffigen Beiträgen. Hin und wieder liefern sie aber auch Sprüche ab, die sich nur als dumm bezeichnen lassen. Eine Auswahl zeigt Politiker, die besser geschwiegen hätten.

Die peinlichsten Sprüche deutscher Politiker

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber fiel regelmäßig durch verbale Fehltritte auf. Besonders die Rede, bei der er die Notwendigkeit einer Transrapid-Strecke in München zwischen Flughafen und Hauptbahnhof begründete, dürfte dauerhaft in Erinnerungen bleiben. Ein Auszug: „… Wenn Sie vom Flug … vom … vom Hauptbahnhof starten – Sie steigen in den Hauptbahnhof ein, Sie fahren mit dem Transrapid in zehn Minuten an den Flughafen in … an den Flughafen Franz Josef Strauß. …“

Guido Westerwelles Auftritt vor der UNO-Generalversammlung erwies sich als noch peinlicher, da bei diesem diplomatischen Anlass alle eine perfekte Rede erwarteten. Westerwelle forderte dagegen aus Versehen „die Einrichtung einer Zone für Massenvernichtungswaffen im Nahen Osten“.

Dem ehemaligen Superminister für Wirtschaft und Arbeit, Wolfgang Clement, passierte in einer Talkshow ein Fauxpas, über den er sich sicher geärgert hat: „Die Bürger kann man am besten entlassen… entlasten“

Nach der SPD-Wahlniederlage debattierte der Parteivorstand intensiv die Gründe. Parteichef Müntefering wollte die Presse darüber sachlich informieren, ohne aber ein zu drastisches Bild der Stimmung zu zeichnen. Das misslang ihm mit folgendem Versprecher: „Es gab vierzig Mordmeldungen.“

Auch ausländische Politiker belustigen

Der ehemalige britische Premierminister erklärte seine Haushaltspolitik eigenartig: „Die Gesamtausgaben werden weiter steigen und die Steigerung wird 2013-14 bei null Prozent liegen.“ Alternativ hätte er sagen könne, dass die Ausgaben 2013-14 nicht steigen. Arnold Schwarzenegger, der Ex-Gouverneur von Kalifornien, damals noch Kandidat für dieses Amt, bezog eine ungewöhnliche Position zur Home-Ehe: „Ich glaube, Homo-Ehen sollten sich auf Ehen zwischen Mann und Frau beschränken.“

Immer für eine Mischung aus Lachen und ungläubigem Staunen über so viel Unwissenheit war der ehemalige Präsident der USA, George W. Bush, gut: „Die große Mehrzahl unserer Importe kommt von außerhalb des Landes.“

Bush unterlief in seiner Amtszeit eine Vielzahl an verbalen Aussetzern, hier ein weiterer: „Unsere Feinde sind innovativ und erfinderisch, genau wie wir. Sie denken ständig über neue Wege nach, wie sie unserem Volk schaden können, genau wie wir.“

Nur peinlich oder auch Image prägend?

Viele dumme Zitate beruhen auf der Unachtsamkeit der Politiker: Die Bürger lachen, aber nehmen die Äußerung nicht zu ernst. Bei manchen Politikern bleiben solche Sprüche aber hängen, wenn sie sich des Öfteren unqualifiziert zu Wort melden. Das beweist insbesondere George W. Bush: Ihn hielten viele US-Amerikaner für einen dummen Präsidenten, peinliche Bemerkungen bestätigten diese Meinung nur.


Artikelfoto: picsfive – Fotolia

Similar Posts:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.