Sommerliche Zitate für die heiße Jahreszeit

Kategorie: Zitate allgemein

Artikel bietet sommerliche ZitateDer Sommer ist für die meisten Menschen die schönste Jahreszeit. Kein Wunder, denn die warmen Tage ermöglichen das Erhaschen unterschiedlichster Eindrücke – grüner Wiesen, Sonnenstrahlen, Lebensfreude. Sie kennen sicher die leichte Sehnsucht, welche während der kühleren Jahreszeiten auftaucht und Sie auf den Sommer warten. Sommerliche Zitate werden Ihnen über das ganze Jahr hinweg Freude bereiten.

Sprüche für den Sommer – warme Worte als bildlicher Ausdruck

Der Sommer lässt sich auf verschiedene Weisen betrachten. Eine Weisheit des deutschen Philosophen Friedrich Wilhelm Nietzsche beschäftigt sich humorvoll mit den heißen Temperaturen: „Lieber Freund! Welch ein Sommer! Ich denke Sie mir im Zimmer sitzend, mehr Omelette als Mensch.“ Auf ebenso unterhaltsame Art äußerte sich der deutsch-schweizerische Schauspieler und Schriftsteller Curt Goetz: „Es war so heiß, dass die Bäume den Hunden nachliefen.“ Ein anderes Zitat des französischen Lyrikers und Malers Victor Marie Hugo macht deutlich, wie schön der Sommer ist und wie schwer man sich nur von ihm trennen kann: „Der Sommer, der vergeht, ist wie ein Freund, der uns Lebewohl sagt.“ Für den Romantiker ist die heiße Jahreszeit die schönste im Jahr. Er vergleicht sie mit einem treuen Begleiter und spricht von der Sehnsucht, die mit seinem Verschwinden einhergeht. Die gleiche Aussage trifft das Zitat des deutschen Gebrauchsphilosophen und Abreißkalenderverlegers Klaus Klages: „Kommt der Juni, sind das Wetter und die meisten Menschen netter.“

Die Vergänglichkeit des Sommers

Viel zu schnell vergehen die sonnigen Tage. Wenn Sie mit Wehmut an die schönen vergangenen Zeiten – den blauen Himmel, Sonne und die Wärme – denken, ergeht es Ihnen wie dem deutschen Lyriker Theodor Storm. Dieser erinnert sich gerne mit folgenden Worten an den Sommer: „Ein Blatt aus sommerlichen Tagen, ich nahm es so im Wandern mit, auf dass es einst mir möge sagen, wie laut die Nachtigall geschlagen, wie grün der Wald, den ich durchschritt.“ Der deutsche Liederdichter Wilhelm Müller zeigt jenen, die dem Ende des Sommers mit Trauer entgegensehen, dass die warmen Tage wiederkommen werden: „Sollst nicht murren, sollst nicht schelten, wenn die Sommerzeit vergeht; denn es ist das Los der Welten, alles kommt und alles geht.“

Schöne Sprüche für die heißen Tage – unterschiedliche Darstellungen

Sommerliche Zitate bringen die Emotionen großer Dichter und Denker auf verschiedenste Weise zum Ausdruck. Die bildhaften Aussagen der Künstler lassen zum einen etwas Raum für eigene Interpretationen, auf der anderen Seite wird die persönliche Einstellung zum Sommer deutlich.


Image: Elvira Schäfer – Fotolia

Similar Posts:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.