Die besten Politikerzitate

Kategorie: Zitate allgemein

Was ist Politik? „Politik bezeichnet jegliche Art der Einflussnahme und Gestaltung sowie die Durchsetzung von Forderungen und Zielen, sei es in privaten oder öffentlichen Bereichen“, heißt es bei der Bundeszentrale für politische Bildung.  Und weiter: „Bezogen auf moderne Staatswesen, bezeichnet Politik ein aktives Handeln, das a) auf die Beeinflussung staatlicher Macht, b) den Erwerb von Führungspositionen und c) die Ausübung von Regierungsverantwortung zielt.“ Journalisten und Politiker 

All dieses „aktive Handeln“ führt natürlich dazu, dass sich politische Gegner ständig verbal miteinander messen müssen – meist auf die rustikale Art. Andere Politiker verlieren in einer Rede gerne mal den inhaltlichen oder sprachlichen Faden. So oder so, einige Zitate von Politikern verdienen es, dass sie der Nachwelt erhalten bleiben:

„Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch!“ (Joschka Fischer, Grüne)

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“ (Helmut Schmidt, SPD)

„Rechts neben uns ist nur noch die Wand.“ (Franz-Josef Strauß, CSU)

„Herr Schäuble will ja am liebsten die Schlafzimmer der Bürger überwachen. Ich finde, wir sollten dann mit den Leitwarten der Atomkraftwerke anfangen.“ (Sigmar Gabriel, SPD)

„Wenn wir in einen westdeutschen Landtag einziehen, verändern wir Deutschland, wenn wir in Bayern einziehen, verändern wir die Welt.“ (Gregor Gysi, Die Linke)

„Wir hatten die Wahl zwischen Frau Koch-Mehrin, einer notorischen Schwänzerin von Sitzungen im europäischen Parlament, die in dieser Zeit mit Nebentätigkeiten 84 000 Euro verdient hat, und einem schwulenfeindlichen Rechtsradikalen. Da haben wir uns für das kleinere Übel entschieden.“ (Jürgen Trittin, Grüne)

„Der Volker Rühe ist ein guter Mann, und die Angela Merkel, die ist auch ein guter Mann.“ (Norbert Blüm, CDU)

„Ich weiß nur das, was wir wissen. Ob ich alles weiß, was wir wissen, weiß ich auch nicht, aber ich weiß natürlich, niemand von uns weiß etwas, was er nicht weiß.“  (Wolfgang Schäuble, CDU)

„Kohl erzeugt Blähungen und treibt schwarze Dämpfe ins Gehirn.“  (Heinz Kühn, SPD)

„Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München … mit zehn Minuten, ohne, dass Sie am Flughafen noch einchecken müssen, dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen … am … am Hauptbahnhof in München starten Sie Ihren Flug. Zehn Minuten. Schauen Sie sich mal die großen Flughäfen an, wenn Sie in Heathrow in London oder sonst wo, meine sehr … äh, Charles de Gaulle in Frankreich oder in … in … in Rom. Wenn Sie sich mal die Entfernungen anschauen, wenn Sie Frankfurt sich ansehen, dann werden Sie feststellen, dass zehn Minuten Sie jederzeit locker in Frankfurt brauchen, um ihr Gate zu finden. Wenn Sie vom Flug … vom … vom Hauptbahnhof starten – Sie steigen in den Hauptbahnhof ein, Sie fahren mit dem Transrapid in zehn Minuten an den Flughafen in … an den Flughafen Franz Josef Strauß. Dann starten Sie praktisch hier am Hauptbahnhof in München. Das bedeutet natürlich, dass der Hauptbahnhof im Grunde genommen näher an Bayern … an die bayerischen Städte heranwächst, weil das ja klar ist, weil auf dem Hauptbahnhof viele Linien aus Bayern zusammenlaufen.“ (Edmund Stoiber, CSU)

Foto: picsfive – Fotolia

Similar Posts: