Zitate aus Filmen

Die Serie ist Geschichte: Das Ende mochte nicht jeder, denn die Hoffnung auf eine direkte Fortsetzung wurde mit der letzten Folge endgültig beerdigt. Zwar wird über eine neue Serie diskutiert, deren Handlung weit zurück in die Vergangenheit vor Game of Thrones reichen soll, aber die Schauspieler der Ur-Serie werden dort wohl nicht mehr aktiv mitspielen.

   


weiterlesen »

   


weiterlesen »

   


weiterlesen »

   


weiterlesen »

   


weiterlesen »

Einmal richtig cool rüberkommen, sich mit den Kumpels den Schlagabtausch der Filmzitate liefern. Oder vielleicht einen Flirt starten. Der Kino-Superheld der letzten zwei Jahrzehnte liefert dafür Zitate ohne Ende. Hier ein paar der hitverdächtigen Sprüche.

   


weiterlesen »

Über 550 Folgen mit einer jeweiligen Laufzeit von 25 Minuten – das ergibt eine reine Laufzeit von beinahe 240 Stunden oder zehn Tagen ohne Pause, über die sich die Episoden der gelben Familie mit den vier Fingern mittlerweile erstrecken. Und jede einzelne Folge wimmelt von Zitaten, Anspielungen und Aussagen wie kaum eine andere Serie. Das macht die Simpsons bereits seit Jahren zu der beliebtesten und am weitesten verbreiteten Zeichentrickserie der Welt.

   


weiterlesen »

Der Film „Forrest Gump“ gehörte bei seinem Erscheinen 1994 zu einem der größten Überraschungserfolge und schloss das Jahr als erfolgreichster Spielfilm in Deutschland und auch in den USA ab. Mit verantwortlich dafür war auch sein Wortwitz, der in zahlreichen – teils skurrilen – Dialogen zum Ausdruck kommt. Einzelne, eingängige Zitate wie „Lauf, Forrest! Lauf!“ haben seitdem sogar ihren Einzug in den allgemeinen Sprachgebrauch gehalten.

   


weiterlesen »

Es gibt Filme, die schreiben Geschichte. Ein Grund dafür können die grandiosen Schauspieler sein, unvergessliche Effekte oder Aussagen, die einfach im Gedächtnis bleiben. Neben den alten Hollywood-Klassikern gibt es eine Reihe von neuen Filmen, die oft zitiert werden. Dazu zählt der amerikanische Spielfilm „No Country for old Men“ aus dem Jahre 2008.

   


weiterlesen »

Er gilt als der schlechteste Film aller Zeiten. Doktorarbeiten wurden über ihn verfasst, Mitternachtsvorstellungen auf der ganzen Welt finden immer wieder ein treues Publikum, wenn geschwätzige Außerirdische die Erde mit Hilfe des gefürchteten „Plan 9“ unterjochen wollen. Die Rede ist natürlich von Edward D. Wood Jr.‘s unsterblichem Science-Fiction-Heuler „Plan 9 from Outer Space“ aus dem Jahr 1959. Aber was macht ihn zu einem wahren Klassiker, zum „Citizen Kane“ des schlechten Films? Sind es die sinnfreien Dialoge? Die lachhaften Effekte? Die schauderhaften Schauspieler? Die wackligen Pappmaché-Kulissen? Die offensichtlich nicht vorhandenen Regieanweisungen? Antwort: alles zusammen!

   


weiterlesen »


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.