Lothar Matthäus – Ein Weltstar mit flotten Sprüchen

Wer kennt ihn nicht? Lothar Matthäus – Und wer hat nicht schon zumindest den ein oder anderen seiner fast schon Kult gewordenen Sprüche gehört. Sie sind so populär,dass viele Fernseh- und Radiosendungen in regelmäßigen Abständen Parodien im Programm haben, in denen Lothar Matthäus nachgeahmt wird. 

Der Inhalt der Parodien baut meist auf seinen Sprüchen auf, die in originaler oder abgewandelter Form und natürlich im schönsten fränkischen Dialekt vorgetragen werden.
Wer sich die Matthäus-Zitate mal unabhängig vom fränkischen Dialekt, den viele allein schon als lustig empfinden, näher durchliest, fällt auf, dass sie alle vor Selbstvertrauen strotzen und die Leistung des Weltstars hervorheben.

Flotte Sprüche mit Fettnäpfchen

Ein typisches Beispiel: “Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal.“, oder: „Wenn man sich einredet, man ist müde, dann ist man müde.“ Auf der anderen Seite gibt es die noch viel bekannteren Matthäus-Sprüche, die durch inhaltliche Fehler oder Versprecher eine andere, eher lustige Bedeutung bekommen, wie z.B.: „Wir sind eine gut intrigierte Truppe“, oder “Das Chancenplus war ausgeglichen.“. Am bekanntesten sind sicher seine „Fettnäpfchen“ in englischer Sprache, wie „I hope, we have a little bit lucky.“, oder “I look not back, I look in front.“

Weltstar oder Witzfigur?

Wer nun meint, er könne sich über die den ehemaligen Fußballer lustig machen, sollte jedoch zumindest wissen, um wen es geht, um sich nicht selbst zu blamieren. Denn 150 Länderspieleinsätze, 5 Weltmeisterschaften als Spieler, Welt-und Europameister, 7-facher Deutscher Meister sind Erfolge, die einzigartig sind und für sämtliche Teilnehmer der heutigen Fußball-Nationalmannschaft, die mal wieder in einem Halbfinale eines wichtigen Turniers gescheitert ist, unerreichbar bleiben.

Natürlich werden jetzt viele Kritiker darauf hinweisen, dass die Laufbahn als Spieler für Matthäus längst vorbei ist und, dass seine Erfolge als Trainer noch auf sich warten lassen. Gerade in den letzten Jahren ist die Fußballlegende viel mehr durch private Schlagzeilen, als durch sportliche Erfolge aufgefallen. Doch, um mit einem Matthäus-Zitat zu antworten:“Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.“Similar Posts: