Zitate über das Leben

Kategorie: Zitate allgemein

Viele kluge Köpfe haben sich Gedanken über das Leben gemacht. So wie Charlie Chaplin: „An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.“ Zitate über das Leben gibt es viele, manche sind positiv manche negativ, aber alle stimmen sie einen nachdenklich.

Die besten Lebensweisheiten von Philosophen, Dichtern und Denkern findet ihr hier.

Zitate und Sprüche über das Leben

  • Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben. (Marcus Aurelius)
  • Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben. (Alexis Carrel)
  • Sinn des Lebens: etwas, das keiner genau weiß. Jedenfalls hat es wenig Sinn, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein. (Peter Ustinov)
  • Leben, das ist das seltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur. (Oscar Wilde)
  • Nur der Denkende erlebt sein Leben, an Gedankenlosen zieht es vorbei. (Marie von Ebner-Eschenbach)
  • Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen. (Winston Churchill)
  • Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat. (Giovanni Boccaccio)
  • Man sollte eigentlich im Leben niemals die gleiche Dummheit zweimal machen, denn die Auswahl ist so groß. (Bertrand Russell)
  • Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
  • Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
  • Manche halten einen ausgefüllten Terminkalender für ein ausgefülltes Leben. (Gerhard Uhlenbrock)
  • Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden. (Carl Hilty)
  • Mit dem Tod habe ich nichts zu schaffen. Bin ich, ist er nicht. Ist er, bin ich nicht. (Epikur von Samos)
  • Die Meisten verwechseln Dabeisein mit Erleben. (Max Frisch)
  • Das Leben ist eine Komödie für den Denkenden und eine Tragödie für die, welche fühlen. (Hippokrates von Kos)

  • Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will. (Michel de Montaigne)

  • Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

Similar Posts:



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.