Fight Club – Zitate aus dem kontroversen Film

„Gentlemen! Willkommen im Fight Club! Die erste Regel des Fight Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club! Die zweite Regel des Fight Club lautet: Ihr verliert KEIN WORT über den Fight Club!“


Mit „Fight Club“ aus dem Jahr 1999 hat David Fincher eine brillante Mischung aus Psychothriller, Action-Komödie, Kapitalismuskritik, Philosophieansätzen und Filmtheorie geschaffen. Ebenso wie er sich keinem definitiven Genre zuschreiben lässt, sind auch die Zitate daraus eine Bestandsaufnahme der unterschiedlichen Ausrichtungen des Films. Von markigen Sprüchen über komplexe Beziehungsanalysen bis zu Lebensweisheiten – „Fight Club“ wird durch den Off-Kommentar des Erzählers (Edward Norton) und dem rebellischen Tyler Durden (Brad Pitt) getragen und liefert ein wahres Füllhorn an bemerkenswerten Sätzen.

Fight Club: Zitate von Tyler Durden

Kaum ein anderer Film ist so voller zitierfähiger Sätze und trotzdem nicht von Quentin Tarantino. Dies ist vermutlich auch einer der Gründe, warum es bereits kurz nach dem Erscheinen von David Finchers Film verschiedene Song-Remixe gab, die sich vor allem bei Tyler Durdens Lebensweisheiten bedienten.

Besonders beliebt sind dabei seine Zustandsbeschreibungen des modernen Mannes:

  • „Wir sind der singende, tanzende Abschaum der Welt“
  • „Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun“
  • „Ich will, dass Du mich schlägst, so hart wie Du nur kannst!“
  • „Kleine Benimmfrage: Wenn ich vorbei gehe… Wende ich Ihnen den Arsch oder den Schritt zu?“
  • „Wir sind Konsumenten… Wir sind Abfallprodukte der allgemeinen Lifestyle-Obsessionen!“

Mit ganzen Sequenzen werden in „Fight Club“ die verschiedensten Konzepte zusammengefasst. Manch einer denkt in einem Flugzeug zum Beispiel hieran:

„Wissen Sie, warum es an Bord Sauerstoffmasken gibt? – Damit man Luft kriegt! – Von Sauerstoff wird man high… Bei Stress im Katastrophenfall wird die Atmung tiefer als sonst! Ganz schnell wird man euphorisch… Gefügig… Akzeptiert sein Schicksal… Steht alles hier… Notwasserung mit 900 Kilometern pro Stunde! Ausdruckslose Gesichter! Gelassen wie Hindu-Kühe…“

Die besten Sätze aus David Finchers Film

Aber auch der Erzähler hat einige Sätze, die sich gut als Zitate eignen.

  • „Marla. Der kleine Kratzer am Gaumen, der abheilen würde, wenn man nur aufhören könnte, mit der Zunge daran rumzufummeln“,
  • „Ich rannte… Ich rannte, bis meine Muskeln brannten und durch meine Venen Batteriesäure schoss… Dann rannte ich weiter…“
  • „Ich musste einfach etwas Schönes kaputtmachen…“

Schlussendlich lassen sich die „Fight Club“ Zitate – und auch der ganze Film – wohl mit dem Abschlusssatz auf einen Punkt bringen:

„Du hast mich in einer seltsamen Phase meines Lebens getroffen…“Similar Posts: