Game over: Was machen die Game of Thrones-Schauspieler eigentlich heute?

Die Serie ist Geschichte: Das Ende mochte nicht jeder, denn die Hoffnung auf eine direkte Fortsetzung wurde mit der letzten Folge endgültig beerdigt. Zwar wird über eine neue Serie diskutiert, deren Handlung weit zurück in die Vergangenheit vor Game of Thrones reichen soll, aber die Schauspieler der Ur-Serie werden dort wohl nicht mehr aktiv mitspielen.

Nun sind die beliebten Akteure aus der Serie also arbeitslos. Einige erlitten ja schon vorher den Serientod. Und wie „Game of Thrones“ endete, wissen ja nun alle. Doch wie es mit den Schauspielern aus unserer Lieblingsserie weitergeht, ist nur zum Teil bekannt. Grund genug, sich die Stars einmal näher anzuschauen.

Die Game of Thrones-Stars – so geht es weiter

Nach ihrer rauen Mittelalter-Produktion sollte es für die Serienmacher David Benioff und D.B. Weiss gleich ein paar Jahrhunderte weiter in die Zukunft gehen, genauer gesagt ins All. Sie sollten bei den neuen Star Wars-Filmen die Feder führen. Allerdings haben beide den Deal mittlerweile abgesagt, um weiter für Netflix zu arbeiten.

Fans der Sansa Stark-Darstellerin Sophie Turner wissen es ja schon lange: Die attraktive Rothaarige spielt in der X-Men Verfilmung Dark Phoenix mit. Viele haben den Streifen bereits im Kino gesehen – und die Schauspielkunst Sophie Turners einmal mehr bewundert. Aber sie ist auch in ganz anderen Rollen zu finden: zum Beispiel in Broken Soldier, einem Kriegsdrama.

Auch die kleine Maisie Williams zog es zu den X-Men Filmen. Sie spielt die Mutantin Wolfsbane und wird in dieser Rolle ab April 2020 auf den Leinwänden zu sehen sein. Dazwischen ist sie in der Adaption der Comic Serie The Owners zu sehen, ebenfalls in 2020.

Lena Headey, Darstellerin der bösen und gleichzeitig attraktiven Königin Cersei Lannister, die lange ein Königreich zusammenhalten konnte und selbst Drachen abwehrte, ist mittlerweile in ernsteren Rollen unterwegs.

Emilia Clarke

Wir erinnern uns an die Tyrannin Daenerys Targaryen, die missbraucht wurde und dann zur Königin zahlreicher Völker aufstieg – immer in Begleitung ihrer Drachen. Ihre Darstellerin zieht es nun ein paar Jahrhunderte weiter: Als Dichterin im 19. Jahrhundert spielt Emilia Clarke in Let Me Count The Ways eine faszinierende Rolle. Sie ist aber auch in Last Christmas, zu sehen, einer Romantik-Komödie.

Richard Madden formte als Tyrann Robb Stark Sansa Stark zu einer starken Persönlichkeit und musste durch die Misshandlungen, die er ihr zufügte, grausam selbst das Zeitliche segnen. Doch in der Serie Bodyguard ist der junge Schauspieler auf Netflix wieder zum Leben erwacht.

Der kleine Peter Dinklage hatte als Tyrion Lannister eine große Fangemeinde – und längst eine große Zahl neuer Rollenangebote. Allerdings entschloss er sich eher für einen anderen Weg. So verlieh er seine Stimme in dem Film The Angry Bird 2 dem mächtigen Adler. Allerdings: Im Theater-Klassiker Der Zwerg wird bald auch wieder zu sehen sein.

Auch Aidan Gillen ist nicht arbeitslos. Er spielte unter anderem in TV-Serie Peaky Blinders sowie in der Biopic Bohemian Rhapsody mit.

Bildnachweis: Pixabay, 4131270, All_charactersSimilar Posts:

Kommentar schreiben
Name

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Webseite (optional)

Nachricht



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.