England

Dass Juristen die Kunst des Zitierens nicht gerade meisterlich beherrschen, haben prominente Beispiele aus der jüngsten Berichterstattung in den Medien gezeigt. Mit der Genauigkeit haben es unser Engel in schwarzer Robe. Daher muss angemerkt werden, dass Herr zu Guttenberg kein „richtiger“ Jurist ist. Er hat die zweite Staatsprüfung nie abgelegt.

Was Dichter, Denker und der Rest der Welt so von den Juristen halten, das kann man sich ja fast schon denken. Dafür muss man das folgende nicht lesen. Gespickt ist der Beitrag daher auch mit einigen Stilblüten aus Justiz und Universitätsbetrieb, der so manch Hartgesottenen reichlich schockieren dürfte!

   


weiterlesen »

William Shakespeare ist eigentlich gar nicht der größte englische Schriftsteller. Es wird Zeit, dass die Krauts mal einen Film über Chaucer hollywoodesque aufbereitet bekommen. Bis es soweit ist, bleiben wir aber bei der Nummer zwei. Shakespeare war ja auch nicht übel und Jan Ullrich schon immer sympathischer als Lance Armstrong.

Obwohl der Vergleich natürlich hinkt, war doch Shakespeare derjenige, der frei und frohen Mutes fremde Hilfe unter dem eigenen Namen vertrieb. Womit bewiesen wäre, das die Verfasserin des Textes leider knapp am Niveau der großen englischen Männer vorbei geschrammt ist.

   


weiterlesen »


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.