Medizin

JD aus Scrubs riecht ganz gerne Mal an seinen Achseln und wird dabei vom Hausmeister fotografiert. Dr. Brinkmann ist der Bettkantensitzer und Dr. House wäre im echten Leben keine zwei Minuten ohne kreischende Frauen unterwegs. Und dann gibt es da noch den Pathologen, gespielt von Josef Hader, in “Die Aufschneider”, zynisch, genervt, ur-sympathisch.

Die meisten Sprüche kamen dann doch irgendwann mal aus einem echten Arzt-Mund. zum Beispiel die Geschichte mit dem Finger im Urin, eine uralte Geschichte, die jeder Medizinstudent kennen sollte.

   


weiterlesen »

Dr. House hat Philosophie studiert, so könnte man denken. Denn er hat auf alle Fragen eine Antwort, alle Muster der Menschheit erkannt. Nur mit sich selbst kämpft er noch ein bisschen, und das macht ihn umso spannender.

Die Parallelen zu Sherlock Holmes sind natürlich unverkennbar. Holmes und Watson, House und Wilson. Der treue Freund, der immer hilft und mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn auch der Rest der Welt den Helden für einen Verrückten hält.

   


weiterlesen »

In der RTL-Serie „Doctor’s Diary“ spielt Florian David Fitz den Macho-Oberarzt und Frauenhelden Dr. Marc Meier, der neben immer neuem Herzschmerz vor allem auch die witzigsten Dialoge mit seinen Sprüchen verursacht.

Wenn Dr. Marc Meier in der Serie „Doctor’s Diary“ die Szene betritt, dann entfährt nicht nur Diana Amft alias Magarete „Gretchen“ Haase ein schmachtvoller Seufzer, sondern auch praktisch der gesamten weiblichen Fangemeinde.

   


weiterlesen »

„Da stelle mer uns mal janz dumm…“, ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Aussprüche aus „Die Feuerzangenbowle“, dem deutschen Kultfilm nach Heinrich Spoerls Roman, der mittlerweile in die Vorweihnachtszeit gehört wie Zimtsterne und Adventskränze.

1944 entstand mit „Die Feuerzangenbowle“ ein Klassiker des deutschen Films, der heute noch so unterhaltsam ist wie vor fast 70 Jahren. „Ein heiterer Film von Heinrich Spoerl“, heißt es schon im Vorspann, und heiter wird es garantiert immer wieder – Nicht zuletzt dank des talentierten Hauptdarstellers: Heinz Rühmann, der hier auch als Produzent auftrat, spielte einen Schriftsteller, der freiwillig wieder die Schulbank drückt, um das nachzuholen, was er in seiner Jugend verpasst hat. Denn statt eine Schule zu besuchen, wurde er von einem Privatlehrer unterrichtet, ganz ohne richtige Pauker und richtige Lausejungens. Und so beginnt für ihn ein ganz ungewöhnliches Abenteuer, welches der Zuschauer höchst amüsiert verfolgen darf.

   


weiterlesen »

„Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: Was will eine Frau eigentlich?“

Madame Tussauds Sigmund Freud ©Flickr Eichental

Sigmund Freud wurde als österreichischer Arzt, Psychologe, Religionskritiker und Begründer der Psychoanalyse weltweit bekannt. Er gehört bis heute zu den wichtigsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien werden weiterhin diskutiert und bilden für viele Forschungen die Grundlage.


Sigmund Freud – Die Biografie

Sigmund Freud wurde 1856 in Tschechien als Sohn jüdischer Eltern geboren. Als das Geschäft des Vaters Bankrott ging, zog die Familie aus wirtschaftlichen Gründen für kurze Zeit nach Leipzig und 1860 schließlich nach Wien.

   


weiterlesen »